BEAUTY, Leadstory

TRENDFRISUREN 2016

Neue Frisuren braucht die Frau – wir zeigen Dir die Trendfrisuren 2016! Immer das Gleiche zu tragen ist doch irgendwie langweilig. Doch bei allem Vintage-Style und inmitten all der 0815-Pferdeschwanz-Looks stellt sich die Frage: Was ist in Sachen Frisur zurzeit eigentlich Trend? Mit diesen fünf modernen Looks kannst du 2016 nichts falsch machen.

50 shades of blond

Eins ist klar: Blond kommt nie aus der Mode und lässt sich irgendwie immer in den aktuellen Trendfrisuren wiederfinden. Doch es ist längst nicht mehr zeitgemäß, einfach nur die Haare blond zu färben. Es sieht unnatürlich aus. Besser ist es, das Blond in vielen Nuancen zu färben. Die verschiedenen Abstufungen von Blond werden vermischt – ein natürlicher Look entsteht. Die helleren Blondtöne sorgen für Highlights, die dunkleren Nuancen sorgen für mehr Tiefe. Das Haar wirkt voller, natürlicher und sinnlich weich. Ganz neu ist außerdem auch der sogenannte Granny Look, bei dem vor allem gräuliche Nuancen im Vordergrund stehen.

Der neue Bob

Der klassische Bob ist für brave Mädchen. Die Girls von heute bevorzugen neue Varianten. Entweder mit dem Long Bob, der bis fast unters Kinn reicht, oder aber mit der wilden Variante. Hierbei wird die Frisur aufgewirbelt, sodass der Bob nicht glatt anliegt, sondern wie um den Kopf gestrubbelt aussieht. Nur der Pony liegt ein wenig glatter auf der Stirn, dafür ist er aber nicht komplett gerade geschnitten, sondern verläuft eher wellenförmig. Der Long Bob gehört zu den Frisurentrends mit maximaler Dynamik, die noch lange nicht aus der Mode kommen!

Der Undone Look

Undone, das heißt auf Deutsch „ungemacht“, also unfrisiert. Der Undone Look bedeutet aber keinesfalls, dass hier jemand nicht am Styling gearbeitet hat. Der Undone Look steht nämlich für gewollt unfrisiert. Viele Stars und Sternchen gehen mit solchen Frisuren über den roten Teppich. Hier und dort ist eine Strähne zu sehen, die aus der Frisur heraussteht, und bisweilen ist auch ein Zopf absichtlich unregelmäßig geflochten. Oder die Frisur sieht einfach verwuschelt aus, so als sei die Dame gerade erst aufgestanden, um über den roten Teppich zu gehen. Doch Vorsicht: Hinter dem Undone Look steckt System. Fettige, kaputte Haare oder ein schlechter Haarschnitt können so nicht kaschiert werden! Ohne einen tollen Schnitt und viel Pflege sieht der Undone Look einfach nur schmuddelig aus. Doch gekonnt in Szene gesetzt zählt er zu den hippesten Trendfrisuren überhaupt.

Lange Haare mit Pony

Lange, gerade Haarschnitte mit einem Pony liegen absolut im Trend. Der feminine Look ist vielfältig kombinierbar und pflegeleicht. Mit gepflegtem langem Haar und Pony kannst Du Dich sowohl im Beruf als auch bei Freizeitaktivitäten blicken lassen. Weiterer Vorteil: Du kannst zu dieser Frisur jegliche Kleidung tragen. Im Hosenanzug verlierst Du Deine weibliche Note nicht und im Kleid wirkst Du dennoch modern. Wer langes Haar besitzt, sollte sich die Variante mit dem Pony einmal durch den Kopf gehen lassen …!

Die Renaissance des Zopfes

Der Zopf ist wieder total aktuell. Doch hiermit sind weder der sportliche Pferdeschwanz noch der einfach nach hinten geflochtene Zopf gemeint. Zöpfe werden mittlerweile häufig hinten seitlich festgemacht und über die Schulter getragen. Das wirkt sinnlich und das lange Haar ist auch von vorne zu sehen. Neben dem geflochtenen Zopf, wie man ihn schon aus der Grundschule kennt, sind neue Zopfvarianten total in. Hierzu gehören der Fischgrätenzopf, der einiges Geschick erfordert, und der Blasenzopf. Bei Letzterem werden die Haare in bestimmten Abständen zusammengefasst und dazwischen wie Ballons rund geformt. Diese reizvolle Art des Zopfes sieht aus wie ein Kunstwerk! Wie ein solcher Blasenzopf gemacht wird, zeigen zahlreiche Youtube-Tutorials. Am besten schnappst Du Dir eine Freundin und ihr beginnt gleich mit dem Üben!

Fotoquelle: devita, jolie, brit.co, citystuff-magazine, unsplash

Das könnte dir auch gefallen
Romantikurlaub - es muss nicht immer Paris sein!