BEAUTY, Leadstory

TRICKS FÜR FÜLLIGE AUGENBRAUEN

Füllige Augenbrauen sehen nicht nur markant und ausdrucksstark aus, sondern liegen gerade auch noch voll im Trend. Mit dem It-Model Cara Delevigne hat vor wenigen Jahren alles begonnen. Mit ihr kamen die auffälligen und fülligen Augenbrauen nämlich auf die Catwalks und roten Teppiche dieser Welt. Für Frauen, die es bisher gewohnt waren, ihre Augenbrauen regelmäßig zu zupfen, ist von nun an also ein Umdenken erforderlich. Denn ab jetzt wird nicht mehr gezupft – im Gegenteil: Ab jetzt gibt Frau alles dafür, möglichst füllige Augenbrauen zu bekommen. Wir geben Dir hier hilfreiche Tipps für ausdrucksstarke und füllige Augenbrauen. Finde außerdem heraus, welche 5 Schritte Dir dazu verhelfen, dichtere Augenbrauen zu bekommen.

TIPPS UND HAUSMITTEL FÜR DICHTERE AUGENBRAUEN

Nicht jeder hat von Natur aus füllige Augenbrauen. Doch zum Glück gibt es einige hilfreiche Hausmittelchen, mit denen man ganz einfach nachhelfen kann. Die Aufnahme von Biotin kann z. B. für mehr Haarwachstum sorgen. Doch auch Rizinusöl oder Kokosöl wirken wahre Wunder: Trage das Öl regelmäßig auf die Augenbrauen auf und lasse es für einige Minuten einwirken.  Rizinusöl sorgt übrigens auch für längere Wimpern – ein echtes Wundermittel also. Schon nach wenigen Wochen wirst Du erste Erfolge sehen. Doch bis es soweit ist, muss erst einmal ein Augenbrauenstift zum Einsatz kommen. Wie Du mit dem richtigen Make-Up in 5 Schritten zu den perfekt geformten Augenbrauen kommst, zeigen wir Dir hier:

füllige Augenbrauen und dichtere Augenbrauen
Die richtige Form macht's - mit einem Lineal oder Stift hin zur perfekten Augenbraue.

IN 5 SCHRITTEN ZU FÜLLIGEN AUGENBRAUEN

1. FORM FESTLEGEN

Zuerst triffst Du die Entscheidung, wie Deine Augenbrauen aussehen sollen. Denn die Form und Betonung kann überraschend viel zum Gesamtaussehen des Gesichts beitragen. Nehme hierfür am besten ein kleines Lineal oder einen Stift zur Hand. Wenn Du den Stift oder das Lineal vertikal direkt neben Deinem Nasenflügel hälst, verrät Dir die Spitze des Stiftes, wo Deine Augenbraue optimalerweise beginnen sollte. Hälst Du den Stift beginnend beim Nasenflügel in einem 45°-Winkel über Dein Auge, zeigt Dir die Spitze des Stiftes die Partie Deiner Braue, die den höchsten Punkt darstellen sollte. Führst Du den Stift bis hin zum äußeren Rand Deines Auges, erfährst Du wie lang Deine Augenbraue sein sollte. Nun gilt es, Deine Braue in die perfekte Form zu bringen. Hier darfst Du dann ausnahmsweise auch mal zur Pinzette greifen.

Werde Dir auch darüber bewusst, wo Deine natürlichen Brauen Schwächen haben. Dann weißt Du genau, an welchen Stellen Du mit weiteren Hilfsmitteln ansetzen musst.

2. DIE OPTIMALE FARBE FINDEN

Nehme nun einen Augenbrauenstift der gewünschten Farbe für dichtere Augenbrauen zur Hand. Die Farbe sollte immer möglichst natürlich wirken. Viele Frauen machen den Fehler, eine zu dunkle Farbe zu wählen. Dann sieht das Endergebnis allerdings alles andere als natürlich aus. Mit kleinen Strichen kannst Du nun ganz nach Wunsch Härchen aufmalen, wo sie Dir zu spärlich erscheinen. Manchmal bietet es sich aber auch an, nur die äußeren Härchen mit etwas Farbe zu unterstützen.

3. PUDER FÜR MEHR AUSDRUCKSSTÄRKE

Danach kommen Bürste und Puder zum Einsatz, um die Augenbrauen noch ausdrucksstärker zu gestalten. Du kannst entweder durchsichtiges oder gefärbtes Puder benutzen. Auch hier sollte es im Ergebnis immer natürlich aussehen, damit der Trick nicht auffällt.

4. FEINSCHLIFF

Zum Schluss werden die Augenbrauen noch einmal sanft in Form gebürstet, um den perfekten Endschliff zu erhalten. Durch das Bürsten werden auch die zuvor aufgetragene Farbe durch den Augenbrauenstift und das Puder verblendet, was zu einem natürlicheren Ergebnis führt.

5. FORM FIXIEREN

Um die Form und Dichte der Augenbrauen etwas länger zu bewahren, kannst Du jetzt noch ein Gel auf die Brauen auftragen. So sind dichtere Augenbrauen nicht nur von kurzer Dauer.

BIldquellen: Unsplash

Das könnte dir auch gefallen
We Love Denim - die gute, alte Jeans BluseWe love Sneakers