Leadstory, TRAVEL

TIPPS UND TRICKS FÜR´S KOFFER PACKEN

Frühzeitige Vorbereitung beim Koffer packen

Wir kennen ihn alle – den Stress beim Koffer packen kurz vor der Abreise. Die kurzen Panikmomente, das nicht enden wollende Gefühl, etwas vergessen zu haben. Wir fahren in den Urlaub, um uns zu entspannen – die Zeit davor sollte nicht gegenteilig aussehen.
Deshalb ist es sinnvoll, schon früh mit der Vorbereitung zu beginnen. Was gibt es zum Beispiel schöneres, als an einem verregneten Sonntagmorgen im Reiseführer zu stöbern und sich so schon mal das Urlaubsfeeling nach Hause zu holen? Dabei können interessante Aspekte notiert werden, sodass man für den Urlaub bereits eine tolle Vorauswahl an Attraktionen, Aktivitäten und weiteren Empfehlungen hat.
Außerdem fällt einem dabei vielleicht auch schon auf, was auf jeden Fall mit muss. Es soll ein Ausflug in die Natur stattfinden? Dann dürfen bequeme Schuhe im Gepäck auf keinen Fall fehlen. Solche Dinge sind schnell aufgeschrieben und man ist später froh, sie nur noch abarbeiten zu müssen.

Wetter checken

Vor’m Koffer packen sollte sich noch einmal über das Wetter am Reiseziel informiert werden. Auch wenn man nicht unbedingt davon ausgeht – das Wetter ist immer für eine Überraschung gut und in diesem Fall sollte der Kofferinhalt daran angepasst werden.

Flughafenstress vorbeugen

Informiere Dich über die genauen Gepäckbestimmungen Deiner Fluggesellschaft. Was dürfen Haupt- und Handgepäck jeweils wiegen? Wie groß darf das Handgepäck sein? Reize vor allem die Gewichtsbestimmungen auf dem Hinflug noch nicht ganz aus – so hast Du im Urlaub Spielraum, Souvenirs oder ein schönes Strandkleid auf dem Markt zu kaufen.

Außerdem ist es hilfreich, seinen Koffer zu markieren, sodass man ihn auf den Gepäckbändern am Flughafen schnell erkennen kann. Und falls er doch mal verloren gehen sollte – ein Aufkleber mit Kontaktdaten macht eine schnelle Wiedervereinigung von Koffer und Besitzer(in) möglich.

Wertsachen und andere wichtige Dinge wie Medikamente sollten deshalb immer in’s Handgepäck! So hat man diese immer noch bei sich, auch wenn der Koffer für ein paar Tage verloren geht.

 

Verschmutzungen vermeiden

Schuhe in alte Plastiktüten, Shampoo, Duschgel und andere Kosmetika ebenfalls. So werden Dreckflecken oder shampooverschmierte Kleidung vermieden.

 

Rollen statt Falten

T-Shirts, dünnere Pullover und ähnliche leichte Kleidung kann übereinander gelegt und gerollt werden. Mit den Rollen können Lücken, z.B. am Rand des Koffers, gefüllt werden.

Bildquellen: Shutterstock, pixabay

Das könnte dir auch gefallen