FOODFUN, Leadstory

STREET FOOD – REGIONAL, AUTHENTISCH UND LECKER

STREET FOOD - WAS IST DAS ÜBERHAUPT?

Street Food ist momentan buchstäblich in aller Munde. Food Trends kommen und gehen, doch bei Street Food handelt es sich um einen Trend, der nun schon einige Jahre andauert und sich allmählich in Deutschland etabliert hat. Aber was steckt eigentlich dahinter?

Als Street Food werden Speisen bezeichnet,  die an Ständen auf der Straße verkauft werden. Die Straßenküche bietet eine große Auswahl an Gerichten, die sich vor allem für den kleinen Hunger zwischendurch sehr gut eignen. Dennoch ist Street Food keineswegs mit Fast Food zu verwechseln. Street Food lässt sich viel mehr der Kategorie Infinite Food zuordnen. Infinite Food steht nämlich für die Möglichkeit, qualitativ hochwertige, internationale oder auch regionale Speisen zu jeder Zeit und an jedem Ort essen zu können.

DIE HERKUNFT DER STREET FOOD

Was bei uns in Deutschland noch als Trend gilt, gehört in anderen Kulturen längst zum Alltag. Die Wurzeln der modernen Straßenküche wie wir sie in Deutschland kennen liegen in Asien, Südamerika oder auch Indien. Hier werden kleinere Snacks an vielen kleinen und provisorisch aufgebauten Ständen an der Straße oder an hochfrequentierten Fußgängerzonen verkauft. Zu günstigen Preisen können hier vor allem regionale Snacks gekauft werden. An den Ständen erlebt man Kultur pur – daher ist die Straßenküche auch bei Touristen sehr beliebt.

Wer einen Urlaub in Vietnam, Thailand oder Myanmar plant und Lust auf die regionale Kulinarik hat, sollte natürlich auch ein bisschen Mut mitbringen. Die Esskulturen der asiatischen Länder sind nämlich voller Überraschungen. Mut hin oder her – grundsätzlich gilt, dass man immer darauf achten sollte, dass gewisse Hygienische Standards an den Essensständen eingehalten werden.

local-street-food-unsplash

EINE GANZ NEUE ESSKULTUR

In Deutschland hat der Street Food-Trend große Wellen geschlagen. Der Trend brachte eine ganz neue Esskultur in unser Land. Auf den sogenannten Street Food Festivals oder Street Food Markets treffen Menschen aufeinander, die sich für die neuesten Food Trends interessieren und die Leidenschaft für Kulinarik teilen. Hier steht nicht nur das Essen leckerer Gerichte an sich im Vordergrund, sondern auch der Austausch über Kulinarik. Genuss-Liebhaber sind jeder Zeit willkommen, den Köchen über die Schulter zu schauen oder auch mal Fragen zur besonderen Zubereitung zu stellen – Erlebnisküche pur! Street Food in Deutschland und anderen europäischen Ländern unterscheidet sich stark von der traditionellen Straßenküche aus Asien, Südamerika oder Indien. Streng nach dem Motto „Das Auge isst mit!“ werden hier wahre kulinarische Meisterwerke geschaffen. Die Auswahl ist riesig: Ob international, regional, saisonal, vegan oder vegetarisch – auf den Street Food Festivals ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Die Events laden dazu ein, Neues zu probieren und sich inspirieren zu lassen. Fast jede größere Stadt in Deutschland schließt sich dem Hype an und veranstaltet Steet Food Festivals – vorbeischauen lohnt sich!

Bildquellen:freepik, unsplash

Kommentare

Das könnte dir auch gefallen