BEAUTY, Leadstory

SO WIRST DU DEN SPLISS ENDLICH LOS!

Fast jede Frau mit etwas längerem Haar hat mit Spliss zu kämpfen. Spliss führt dazu, dass unsere Haare einfach nicht mehr so gesund und vital aussiehen. Die stumpfe Haarstruktur sorgt außerdem dafür, dass viele Frauen ihr Haar lieber in einem Zopf oder Dutt verstecken anstatt ihr langes Haar offen zu tragen. Doch damit ist jetzt Schluss! Wir zeigen Dir hier, wie gespaltenes Haar entsteht und wie man Spliss entfernen und vorbeugen kann.

SO ENTSTEHT SPLISS

Jedes einzelne Haar ist von Natur aus bis zur Haarspitze von einer schuppenartigen Schutzschicht umgeben. An den Haarspitzen reagiert dieser natürliche Schutzmantel Deiner Haare besonders empfindlich, wenn er mechanischer Reibung ausgesetzt wird. Ist Dein Haar schulterlang oder länger, so geschieht dieses hauptsächlich durch den Kontakt mit Deiner Kleidung. Die Folge daraus ist, dass sich Deine Haarspitzen spalten. Doch auch kurzes Haar ist anfällig für diesen sogenannten Spliss, wenn Du nachts auf einem Kissen schläfst und dabei Deinen Kopf bewegst. Zu weiteren Ursachen von Spliss gehören das Föhnen oder Glätten von Haaren. Hier wird das Haar einer enormen Hitze ausgesetzt,was wiederum Spliss verursacht. Doch auch durch das Tragen von schädlichen Frisuren oder durch aggressives Färben entsteht aufgrund der Chemikalien sehr häufig Spliss.

 

MIT HAIR DUSTING SPLISS ENTFERNEN

Ist der Spliss einmal da, gibt es meist nur noch eine Lösung, nämlich Spitzen schneiden. Doch so manch einer Frau fällt der Gang zum Friseur recht schwer. Denn nur wenige Frauen können sich von ihrem geliebten langen Haar ohne Weiteres trennen. Eine neue Methode, Dein Haar von gespaltenen Haarspitzen zu befreien, ist das sogenannte Hair Dusting. Du solltest das Hair Dusting von einem Friseur vornehmen lassen, um ein effektives Ergebnis zu erhalten und auch die Haare am Hinterkopf zu erreichen. Einzelne Strähnen Deiner Haare werden dafür straff gezogen oder gezwirbelt, so dass die gespaltenen Haarspitzen sichtbar hervorstehen. Diese werden nun mit einer speziellen und sehr scharfen Schere abgeschnitten. Durch das Verwenden einer heißen Schere kann sogar eine Versiegelung der Haarspitzen erreicht werden. Das Hair Dusting ist besonders gut für lange Haare geeignet. Bei einer Kurzhaarfrisur erübrigt sich das Hair Dusting. Denn hier kann man den Spliss einfach durch regelmäßiges Schneiden der Haare entfernen.

SO KANNST DU SPLISS VORBEUGEN

Unterstütze Dein Haar von innen, um Spliss nachhaltig vorzubeugen. Das kannst Du in erster Linie durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung erreichen. Dazu gehört täglich frisches Obst und Gemüse, das gibt Deinem Körper Kraft und Energie und verleiht Deinem Haar einen natürlichen Schutz sowie ein gesundes Aussehen. Schlafe auf besonders glatten Stoffen, wie zum Beispiel Seide oder Satin, die keine aufrauende Reibung an Deinem Haar verursachen. Damit kannst Du ganz einfach Spliss vorbeugen. Gleichzeitig vermeidest Du die Bildung von Kletten, die beim Kämmen dazu führen, dass die Haare reißen und sich spalten. Wie Du weißt, ist Dein Haar sehr hitzeempfindlich. Lass es daher möglichst oft an der Luft trocknen oder benutze die Kaltluftstufe sowie die niedrigste Warmluftstufe Deines Föhns. Verwende die heißeste Stufe Deines Föhns, Dein Glätteisen oder Lockenstab nur für den letzten Schliff Deiner Frisur. Achte darauf Geräte zu kaufen, die Dein Haar schonen. Es gibt für jedes Haar entsprechende Pflegeprodukte. Neutrale Shampoos reinigen das Haar schonend. Spülungen und Kuren können das geschädigte Haar zwar nicht reparieren und Spliss entfernen, aber sie versiegeln die brüchigen Stellen und lassen Dein Haar wieder gesund aussehen. Pflanzliche Farben pflegen und umgeben Dein Haar mit einer natürlichen Schutzschicht.

Bildquellen: Unsplash, Instagram @ibsspro

Das könnte dir auch gefallen
MädelsabendTipps gegen Liebeskummer und Trennungsschmerz