EMOTIONS, Leadstory

POSITIVE MIND: 10 DINGE DIE DIR BEIM GLÜCKLICH SEIN HELFEN

Wer oft gestresst vom Leben oder unzufrieden ist, tut häufig nicht genug für ein sogenanntes „Positive Mind“. Damit ist die innere Balance gemeint, die Du herstellst, indem Du aktiv etwas zum Glücklich Sein unternimmst. Dabei gibt es bestimmte Unternehmungen, die Dir helfen, Dein Gehirn zu stimulieren und so zu einem positiveren Lebensgefühl beitragen. Wir nennen Dir im Folgenden zehn solcher Aktivitäten. Diese Liste kann Dir auch nützlich sein, wenn Du eine Krise bewältigen musst.

1. Du hattest schon immer mal Lust, Yoga auszuprobieren? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür gekommen. Yoga hilft Dir allgemein dabei, Dich zu entspannen und eine Balance zwischen Körper und Geist herzustellen.

2. Begib Dich auf die Suche nach einem tollen neuen Restaurant. Vielleicht schwebt Dir bereits eines vor, das Du schon lange mal besuchen wolltest? Verabrede Dich dort mit Deinen Freunden zum Essen.

3. Suche Dir eine schöne Route aus (gerne in der Natur) und begib Dich auf einen ausgiebigen ruhigen Spaziergang. Wie lange ist es schon her, dass Du das zuletzt gemacht hast?

4. Zeit für einen neuen Look: Miste Deine Garderobe aus und verkaufe oder spende Stücke, die Du nicht länger trägst. Anschließend gönnst Du Dir eine kleine Shopping-Kur. Mit einem Kleiderwechsel lässt sich ein neuer Lebensabschnitt immer gut zelebrieren.

5. Zeit mal wieder auf die Piste zu gehen: Stöber online in den Eventkalendern und suche dort nach einem Konzert, das Dich interessiert. Schnapp‘ Dir Deine Freunde und feiere dann zu Deiner Lieblingsmusik.

6. Jetzt ist Ich-Zeit! Worauf hattest Du schon immer mal Lust, fandest aber nie wirklich die Gelegenheit dazu? Ein neuer Sport? Eine interessante Sprache? Ein spannendes Buch, das schon lange auf Deiner Wunschliste auf Dich wartet?

7. Werde kreativ: Plane und beginne Dein eigenes Do-it-yourself-Projekt. Deiner Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Suche Dir etwas, das Dich inspiriert und mach‘ Dein eigenes Ding. Dabei kannst Du Dich gerne von Blogs, Instagram, Pinterest, Websites und Co. inspirieren lassen. Die einzige Regel für Dein Projekt: Du musst alles in Eigenregie selbst machen

8. Er ist so selbstverständlich und doch achten wir noch lang nicht genug auf ihn: Der lange erholsame Schlaf. Wer oft gestresst ist, bekommt häufig auch zu wenig wirklich erholsamen Schlaf.

9. Erstelle Dir eine Playlist bei Spotify und füge all Deine Lieblingshits hinzu, die Dir gute Laune machen.

10. Nimm‘ Dir wirklich mal Zeit für Dich selbst. Das heißt auch: Smartphone für den Tag einfach mal ausschalten.

Fazit:

Wenn Du glücklich sein und aktiv eine Krise bewältigen willst, benötigst Du ein „Positive Mind“. Setze daher auf regelmäßige Aktivitäten, die Dir helfen, Deine innere Balance zu bewahren.

Bildquellen: Unsplush & Instagram: @namastehannah, @maedchenhaft_net & @lennartmarlon

Merken

Das könnte dir auch gefallen
Tag der Handtasche, kuriose FeiertageFlammkuchen mit Pilzen, Flammkuchen Rezept, Oktoberspecial, Herbstrezepte