FASHION, Leadstory, LIFEHACKS

KLEIDERSCHRANK AUSMISTEN MIT SYSTEM

Für die meisten von uns ist es wohl ein Dauerzustand: Der übervolle Kleiderschrank, aus dem immer nur Klamotten der ersten Reihe genommen werden. Doch bei zu viel Unordnung muss jeder mal den inneren Schweinehund überwinden und den Kleiderschrank entrümpeln, damit wieder Platz für Neues vorhanden ist. Wir zeigen Dir mit 3 einfachen Lifehacks, wie Du wieder Ordnung in Deinen Kleiderschrank bekommen kannst.

Spätestens zum Saisonwechsel stehen wir alle dann vor einem ganz zentralen Problem: Im Kleiderschrank ist zu wenig Platz für die neue Kleidung. Und eigentlich ist auch überhaupt nicht klar, wann die Shirts aus der dritten Reihe nochmal getragen werden sollten. Den Kleiderschrank entrümpeln schafft Abhilfe. Hier unsere Tipps zum Kleiderschrank aufräumen:

4 Lifehacks für Ordnung im Kleiderschrank

1) Alles muss raus!

Beim Kleiderschrank aufräumen muss der Schrank zuerst komplett leer geräumt werden. Bevor ein Kleidungsstück zurück in den Schrank wandert, solltest Du es gründlich betrachten. Passt es überhaupt noch? Entspricht es meinem Stil oder meinen Tragegewohnheiten? Falls nein, kannst Du abwägen, das ungeliebte Kleidungsstück zu entsorgen oder zu spenden. Übrigens: Das Kleiderschrak entrümpeln ist auch der richtige Moment einen separaten Stapel für Kleidung anzulegen, der nun wirklich in die Änderung und Reparatur zum Schneider oder Schuhmacher kommt. Fest steht: Beim Kleiderschrank ausmisten müssen Entscheidungen getroffen werden.

2) Saisonale Wechsel sind ein muss – Kleiderschrank sortieren hilft!

Zwischen der im Sommer und im Winter genutzten Kleidung liegen Welten. Entsprechend gilt: Kleiderschrank sortieren! Wenn möglich, sollte die jeweils abgeschlossene Saison nicht nur in die hintere Ecke wandern, sondern im Sinne der Ordnung im Kleiderschrank ausgelagert werden. Wenn im Keller kein Platz ist: Eine Box auf dem Schrank oder eine Kleidertasche unter dem Bett sorgen ebenfalls für Platz und Übersicht im Kleiderschrank. Tipp: Beim Wechsel der Saison gleich wieder den Kleiderschrank entrümpeln, um noch mehr aufgeschobene Arbeit zu vermeiden.

3) Kleiderschrank sortieren – aber den eigenen Bedürfnissen entsprechend!

Kleidungsstücke können nach dem Kleiderschrank ausmisten nach Typ und Farbe sortiert werden. Eine Unterteilung nach Anlass kann ebenfalls sinnvoll sein. Wer privat und beruflich unterschiedlich gekleidet ist, kann durch ein solches System sehr einfach den Überblick behalten.
Wichtig ist – damit wieder Ordnung im Kleiderschrank herrrschen kann – sich ein Sytem zum Sortieren zu überlegen.

4) Taschen aus dem Kleiderschrank raus!

Auch Taschen können unnötig viel Platz im Kleiderschrank für sich beanspruchen, daher such Dir lieber einen gesonderten Stauraum für Deine Lieblinge. Wenn es passt, kannst Du die Taschen beispielweise oben auf dem Schrank verstauen oder alternativ Deinen Taschen-Favoriten an die Garderobe hängen. Aber denk dran: Ledertaschen solltest Du immer in einem Staubbäutel aufbewahren oder zumindest vor der Sonneneinstrahlung schützen.

Bildquellen: Unsplash, Instgram @fashionpuglady & @weekdaysofmylife

Merken

Das könnte dir auch gefallen