FASHION, Leadstory

Print Clashing: Beliebter Mustermix – How to Style

Print Clashing ist der aktuelle Trend, den man gerade auf den Modestraßen trägt. Egal, ob man in Paris, London, Köln, Berlin oder Stockholm unterwegs ist: Der aktuelle Streetstyle kann nicht mehr auf den tollen Mustermix verzichten. Der Modetrend bezeichnet mutige Kombinationenaus unterschiedlichen Mustern. Egal, ob es sich dabei um Leo-Print zum Streifen-Look oder um Karomuster zum Blumenprint handelt: Was beim Print Clashing im Vordergrund steht ist der Stilbruch. Hier gilt: Alles ist möglich. Alles, was Du benötigst, sind etwas Kreativität und Mut zum eigenen Style. Wir bringen Dir den aktuellen Fashion-Trend näher und geben Dir eine kleine Anleitung in Sachen „How to Style“ mit auf den Weg.

Stilbruch mit buntgemischten Mustern

Print Clashing folgt keinen strikten Regeln. Hier steht ein mutiger und kreativer Mustermix im Vordergrund, mit dem Du leicht ein einzigartiges Modestatement setzen kannst. Tabus gibt es dabei kaum: An Muster sind hier alle Styles und Designs erlaubt, die das Fashion-Herz erfreuen. Dazu können Polka-Dots, Blumen-Prints, Statements-Prints, Karomuster, Animal-Prints und vieles mehr gehören. Ein Mix an bunten Mustern lässt einen spannenden Look entstehen, der schnell die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Bei der Kombination hast Du die freie Auswahl. Print-Kleidung ist ohnehin stark im Trend, sodass Du hier viele tolle & modische Teile findest, die sich für den mutigen Streetstyle eignen.

Anleitung zum Stilbruch: How to style

Damit der Look im Mustermix cool und erfrischend – statt verwirrend und desaströs – aussieht, benötigt man jedoch ein wenig Styling-Feingefühl und Mut zum Stilbruch. Mixe nicht einfach wild drauf los, sondern wähle die einzelnen Stücke gezielt aus. Überlege, welche Teile sich gut miteinander kombinieren lassen. Schließlich möchtest Du nicht nur ein Outfit tragen, das „ganz nett“ aussieht, sondern eines, das für den legendären Wow-Effekt sorgt. Achte bei der Kombination der Muster vor allem auf die Farben. Diese sollten gut zusammenpassen, die Muster sind eher zweitrangig und können – wie ein bunter Cocktail – nach Belieben durcheinander gemixt werden. Die Farben sollten sich in gesamten Outfit wiederholen. So entsteht ein harmonischer Look, der überzeugt. Wenn Du Dich für den lockeren und coolen Trendlook entscheidest, solltest Du allerdings auf prunkvolle Accessoires verzichten, da das Outfit hier zum eigentlichen Highlight wird.

Bildquellen: Unsplash & Instagram @carodaur, @fashiioncarpet, @nachgestern & @ohcoutoure

Merken

Das könnte dir auch gefallen
Kuchenrezept, Herbstkuchen, Zwetschgen Rezept, Gewürzter ZwetschgenkuchenTag der Handtasche, kuriose Feiertage