FOODFUN, Leadstory

DIESE WUNDER BEWIRKT DIE DASH-DIÄT

Einfach Pfunde verlieren und dafür nichts tun? Leider ist das nur ein Traum, denn Du musst für die Gewichtsabnahme nicht nur einigen sportlichen Aktivitäten nachgehen, sondern auch eine geregelte Ernährung ist ein Muss. Denke jetzt aber nicht, dass du auf alles verzichten musst, denn es gibt viele unterschiedliche Diätansätze. Vor einigen Jahren haben US-Wissenschaftler eine tolle Entdeckung gemacht: Ernährst Du Dich Blutdruck-freundlich, kannst Du auch rasch Pfunde verlieren. Diese neue Lebensweise wird in der DASH-Diät festgehalten, welche auch zur gesündesten Diät 2013 gewählt wurde.

WAS GENAU IST DIE DASH-DIÄT?

Sicherlich stellst Du Dir die Frage, was die DASH-Diät ist und worauf es zu achten gilt. Das Wort „DASH“ steht für „Dietary Approaches to Stop Hypertension“, was sinngemäß als „Diättipps zur Senkung des Blutdrucks“ übersetzt werden kann. Insofern ist die DASH-Diät nicht nur gut, wenn Du einige Pfunde verlieren willst, sondern auch Deinen Blutdruck senken möchtest. Immerhin leiden rund 35 Millionen Menschen in Deutschland an zu hohem Blutdruck. Hierbei liegen die Werte meist bei 140/90 mmHg oder höher, was im Vergleich zum gesunden Blutdruck von 120/80 mmHg viel zu hoch ist. Im Zuge der Arbeit gegen den Bluthochdruck stellten die Wissenschaftler fest, dass diese diätetische Lebensweise nicht nur positiv gegen zu hohen Blutdruck wirkt, sondern auch beim Gewichtsverlust hilft. Anders gesagt: Lässt Du blutdrucksteigernde Lebensmittel weg, kannst Du auch schneller abnehmen. Deswegen solltest Du die DASH-Diät nicht als klassische Diät ansehen, sondern eher als eine Ernährungsumstellung.

WAS DARFST DU BEI DER DASH-DIÄT ESSEN?

Es ist immer am wichtigsten zu wissen, was Du bei einer Diät essen kannst. Bei der DASH-Diät kommen vor allem Obst und Gemüse sowie vollwertige Getreidesorten, Fisch, Linsen, Bohnen, Eier und eiweißreiche Nahrungsmittel auf den Tisch. Auch fettreduzierte Milchprodukte darfst Du genießen. Kannst Du auf Fleisch nicht verzichten, kannst Du dieses in Form von magerem Huhn kosten. Aber auch Lebensmittel mit ungesättigten Fettsäuren, wie zum Beispiel Nüsse oder Avocados, gehören auf den Diät-Tisch. Möchtest Du etwas Braten, solltest Du stets zu pflanzlichen Ölen, wie Oliven-, Raps- oder Nussöl, greifen. Diese senken nicht nur den Blutdruck, sondern versorgen auch Deinen Körper mit Omega-3-Fettsäuren. Pro Tag sollte Deine Kalorienzufuhr nicht über 2.000 kcal liegen. Möchtest Du etwas mehr Gewicht verlieren, kannst Du die Zufuhr auch auf 1.500 kcal reduzieren. Wichtig ist, dass Du Kochsalz durch Gewürze ersetzt und auf Süßwaren, Fertigprodukte, Alkohol sowie Zigaretten verzichtest. Somit kannst Du abnehmen und lebst direkt gesünder.

Bildquellen: Unsplash

Das könnte dir auch gefallen
vegane Mode imTrendPiloxing