BEAUTY, FITNESS, Leadstory

DAS IDEALE SPORT MAKE-UP

UNGESCHMINKT ZUM SPORT? NEIN, DANKE!

Für alle Fitness Junkies, die ohne Schminke nur ungerne vor die Tür gehen und selbst vor dem Sport zum Puderpinsel greifen, haben wir hier wertvolle Tipps für das ideale Sport Make-up. Make-up beim Sport mag für einige nicht ohne Grund paradox klingen: Make-up und Schweiß vertragen sich bekannterweise nicht sehr gut. Bei intensiver Fitness kann es schnell mal vorkommen, dass der perfekt gezogene Lidstrich, die schwarze Maskara oder die Foundation verläuft. Doch mit diesen Tricks für ein perfektes Sport Make-up brauchst Du Dir darüber endlich keine Gedanken mehr zu machen!

1: WENIGER IST MEHR

Wenn Du Dich für Dein Workout startklar machst, solltest Du umbedingt diese Regel beachten: Weniger ist mehr! Erstens: Zu viel Schminke ist im Fitnesstudio einfach unangebracht. Das Fitnesstudio ist kein Catwalk, sondern ein Ort zum Auspowern.  Zweitens: Zu viel Make-up kann durchaus auch unangenehm für Dich werden. Daher solltest Du einen guten Mittwelweg für ein dezentes Make-up für Dich finden, mit dem Du Dich zu 100 Prozent wohl fühlst.

2: DIE RICHTIGE GRUNDIERUNG

Anders als beim dezenten Make-up für den Alltag, solltest Du vor dem Sport lieber nicht zur herkömmlichen Foundation greifen. Verwende für Dein optimales Sport Make-up lieber eine leichte BB-Cream. Mit einer getönten Tagespflege sorgst Du für den nötigen Glow und kannst darüber hinaus auch kleinere Unreinheiten Deiner Haut verbergen. Die Creme pflegt Deine Haut und verhindert dabei, dass Deine Poren verstopfen. Auf Puder solltest Du übrigens lieber komplett verzichten! Wenn Puder auf Schweiß trifft, führt dies zu unschönen Verkustungen Deines Make-ups. Mit der getönten Tagespflege hingegen schaffst Du die besten Voraussetzungen für Dein fitnesstaugliches Sport Make-up.

sport-make-up

3: DIE RICHTIGE MASCARA

Getuschte Wimpern gehören definitiv zum idelaen Sport Make-up. Ein wenig Mascara wirkt schon wahre Wunder: Du betonst Deine Augen im Handumdrehen und wirkst direkt wacher und fitter. Hier solltest Du jedoch auch wieder darauf achten, nicht zu viel Mascara aufzutragen. Besonders wichtig: Die Mascara sollte umbedingt wasserfest sein, um dem Schweiß stanzuhalten können.

4: CREME ROUGE

Um Deinem Gesicht ein wenig Kontur zu verleihen, darfst Du vor dem Sport auch gerne zum Rouge greifen. Aber hier gilt gleiches wie beim Puder: Wenn Puder-Pigmente vom Rouge auf Schweiß treffen, können sich auf Deinen Wangen unschöne Verkustungen abbilden. Daher empfielt es sich einen Rouge-Creme-Stick zu verwenden. Den findest Du in jedem Drogeriemarkt!

5: CARE FOR YOUR LIPS

Ein Lippenstift oder Lipgloss wäre für ein Sport Make-up einfach zu übertrieben. Das heißt aber nicht, dass wir unserem Mund gar keine Aufmerksamkeit schenken müssen! Tue Deinen Lippen vor dem Sport etwas Gutes und trage eine neutrale Lippenpflege auf. Der pflegende Effekt bringt Deine Lippen leicht zum glänzen und Dein Sport Make-up sieht direkt noch etwas frischer aus.

6: DIE PFLEGE DANACH

Nachdem Du mit Deinem perfekten Sport Make-up Dein Workout erfolgreich beendet hast, folgt das gründliche Abschminken. Gerade nach dem Sport ist es wichtig, die Haut vom Make-up zu befreien. Verwende hierfür einen schonenden und nicht allzu öligen Make-up-Entferner. Auch wenn Du lediglich eine pflegende, getönte Tagescreme für Dein Make-up verwendet hast, ist es dennoch weichtig, Deine Poren zu reinigen.

Bildquellen: Unsplash

Das könnte dir auch gefallen
Weihnachtspfunde verlieren, Gewicht reduzieren, Gesunde Ernährung, leicht abnehmenFood-Blogger